Sportjugend Schleswig-Flensburg

JGL 2 2017 in Ulsnis

Bericht der Teilnehmer*innen

JGL 2 2017 in Ulsnis

20.11.2017 - Am Samstag den 21.10.2017 startete der diesjährige Jugendgruppenleiter-Kurs des Herbstes im Schullandheim in Ulsnis mit einer kleinen Überraschung. Während wir bereits ab 14:00 auf unsere Teamer warteten, rechneten diese erst um 16:00 mit uns – kleines organisatorisches Missverständnis, aber halb so wild. Als sich ein Fenster öffnete und der Betreuer Tim uns begrüßte, erwarteten wir ihn also bereits neugierig. 22 Jugendliche und ein Erwachsener, darunter acht Jungen und 15 Mädchen, zogen in die Villa in Ulsnis ein. Nach einer kurzen Begrüßung bezogen wir die Zimmer im oberen Stockwerk des Hauses. Dann begonnen wir damit, uns einander vorzustellen und uns erstmals kennenzulernen als neue Gruppe.

Um 18 Uhr gab es unser erstes selbst hergestelltes Abendbrot mit Lebensmitteln, die unsere Betreuer Svenja, Inken und Tim im Vorwege besorgt hatten. Nach Abendessen und Küchendienst, der abwechselnd von allen Kursteilnehmern verrichtet wurde, ging es mit Kleingruppenarbeiten weiter, bei denen miteinander noch nicht so vertraute Gesichter aufeinander trafen und die Gruppe sich besser kennenlernte. Der erste Abend endete mit einer Feedback-Runde, die zu einem täglichen Ritual wurde.

Am Sonntag gab es um 8 Uhr Frühstück, mit einem Spruch vorweg, der von da an bei jeder Mahlzeit das Essen einleitete. Dann ging es weiter mit Lerneinheiten zum Thema  Recht. Mittags stärkten wir uns mit einer warmen Mahlzeit, die uns von Kaddy, der FSJlerin der Sportjugend Schleswig-Flensburg, gebracht wurde. Nach dem Mittag beschäftigten wir uns mit den rechtlichen Grundlagen der Jugendarbeit, die uns Tim, Svenja und Inken mit einer praktischen Aufgabe näherbrachten.

Montag begannen wir mit einem neuen Thema: Finanzierung von Projekten war an diesem Tag Programm. Dazu arbeiten wir erneut in Gruppen und planten eigene Projekte. Am Abend setzten wir uns dann mit Spielen und dessen Planung auseinander und beendeten den Tag mit eigenen Spielen.

Der Dienstag stand unter dem Thema Vertrauen. Viele Draußenaktivitäten, Spiele und Gruppenaufgaben am Nachmittag förderten das Vertrauen und die Gemeinschaft der Gruppe. Dies machte sich bereits beim Abendessen bemerkbar, bei dem die Gruppe deutlich offener miteinander sprach, viel lachte und auch über private Ereignisse berichtete.

Am Mittwoch starteten wir mit einem Besuch von Aaron Jessen, der mit uns eine Einheit über das Thema interkulturelle Sensibilisierung machte, worauf wir die weiteren Einheiten am Nachmittag auch aufbauten. Am Abend standen wir dann selbst im Mittelpunkt, wobei sich jeder einzelne mit seinem Leben beschäftigte. Das Vertrauen innerhalb der Gruppe wurde an diesem Abend besonders deutlich, da sich gegenseitig aufmerksam zugehört und aufeinander Acht gegeben wurde.

Der nun schon vorletzte Tag, Donnerstag, beinhaltete weitere Aufgabenstellungen, bei denen in Eckernförde in der Innenstadt in Kleingruppen zusammen gearbeitet wurde und auch Passanten von unserem Erlernten erfahren konnten. Um unseren letzten Abend gemütlich ausklingen zu lassen durften wir den Abend frei nach unseren Wünschen gestalten. Es gab Pizza und ein gut gestaltetes Abendprogramm. Somit konnten wir den letzten Abend noch mal so richtig genießen und auf unsere gemeinsame Zeit zurückblicken.

Der Jugendgruppenleiter-Kurs hat uns allen vieles mitgegeben. Wir haben viele neue Erfahrungen gesammelt und unheimlich viel gelernt, sowohl über das Agieren als Jugendgruppenleiter als auch über uns selbst. Wir werden uns noch lange an diese ereignisreiche Woche erinnern und hoffen unser neues Wissen und die Erfahrungen in Zukunft in der Jugendarbeit anwenden zu können. Der Wunsch vieler von uns ist es als Betreuer in einem Zeltlager zu agieren, wofür wir nun definitiv vorbereitet sind. Wir beendeten die Woche mit neu gefundenen Freunden, vielen Eindrücken und natürlich letztendlich auch dem Jugendgruppenleiter-Schein, mit dem uns viele Möglichkeiten in der Jugendarbeit offen stehen. Zum Schluss nochmal ein großes Dankeschön an unsere Betreuer Tim, Inken und Svenja für eine erfolgreiche und eindrucksvolle Woche und die Sportjugend Schleswig-Flensburg, die uns diesen Kurs ermöglicht haben. Es war eine wirklich schöne und prägende Woche!

Unsere nächsten Aktionen:

Vorbereitung
84. Scheersbergfest

16.-18.03.2018

weitere Infos

 

JGL I 2018

07.-13.04.2018
ab 16 Jahren
Winterrade

weitere Infos